03.09.21 – Daylight – 19:30 Uhr

Latin meets Funk – Rhythm meets Jazz!

„Daylight“ sind Reisende in Sachen Musik: Grenzgänger zwischen Latin und Funk, Jazz und Pop. Im Zentrum steht der Rhythmus: Dafür sorgen Michael Schwarz am Bass und Frank Vollets Trommeln und Congas. Von den Keyboards kommt eine Brise Salsa: Jorge Porras hat sie aus seiner Heimatstadt Cali, Kolumbien, mitgebracht. Und Wolfgang Duerrs Stimme erzählt in eingängigen Melodien Geschichten aus dem Alltag (mehr dazu unter https://www.daylightmusic.de/press „Lyrics & Stories“).

Das Album „Aim High“ ist gerade erschienen! Sam Kuhfus, Moderator der „Local Music Radio Show” hat reingehört: „Latin meets Funk – Rhythm meets Jazz – großartig präsentieren sie das auf ihrer gerade erschienenen Scheibe “Aim High” in 14 Titeln, dass man meint das Grinsen der Musiker hören zu können. Und alles gesungen von einer Stimme, die den Eindruck vermittelt als hätte sie schon so ziemlich alles erlebt im Rock´n´Roll-Geschäft. Hier haben sich 4 gefunden – das hört man, spürt man förmlich! Und sie machen “Songs From The Heart Of Groove“! Meine Absolute Empfehlung: Holt Euch ein bisschen Strandbarfeeling nach Hause – Cocktails kann man schließlich auch daheim trinken, jedenfalls solange die Musik dazu stimmt!“

Die Daylight-Story: Comeback for music

If you think, you are too old to Rock and Roll – then you are! (Lemmy, Motörhead)

Was wird aus unseren Träumen? Sollen wir ihnen nachgehen, oder sie fahren lassen – weil wir denken, dass es zu spät ist? Sollen wir uns ein Wohnmobil kaufen und gepflegt Richtung Sonnenuntergang tuckern, oder nochmal hoch auf die Bühne gehen und das tun, was wir lieben: Musik machen!

Können wir zurückkommen?

Unser Perkussionist Frank Vollet kündigte vor Jahren seinen bürgerlichen Job, um sich komplett der Musik zu widmen. Mit drei kleinen Kindern keine leichte Entscheidung. Er gründete seine „Escola de Samba“ und veranstaltet seitdem Teambuilding-Events für Unternehmen.

Keyboarder Jorge Porras verließ seine Heimat Kolumbien, um in Deutschland neu anzufangen. Und fand die Liebe seines Lebens: An der Mainzer Uni bot er einen Musik-Kurs an – die einzige Interessentin wurde seine Frau!

Sänger/Gitarrist Wolfgang Duerr war komplett weg vom Fenster. 25 Jahre lang hatte er keine Bühne mehr betreten, und nicht gedacht, dass sich das nochmal ändern würde. Aber im Regal seines Arbeitszimmers stand über all die Jahre ein Ordner mit der Aufschrift: „Music was my first love“…

Bassist Michael Schwarz dümpelte in Erinnerungen von „Elektro Dschungel“ Auftritten mit Udo Lindenberg. Jahrelang tat sich nichts, bis er durch einen Zufall erfuhr, dass sein Untermieter auch Musik macht. Nach 12 Jahren…

Das Album:

„Aim High“ wurde in Mainz beim „Klangraum“ und „Cinatic Music“ aufgenommen. Auf einigen Stücken sind Gastmusiker zu hören, die in der Mainzer Musikszene bekannt sind, wie z.B. Michael Schirp (Gitarre) und Max Härtel (Saxophon).
Auf dem Cover ist das „Inter-Gebäude“ der Mainzer Uni zu sehen. Irgendwann hatte jemand „I´m high“ ganz oben auf die Fassade gesprüht. Ein paar Tage später stand noch ein „A“ davor: Das sah dann aus wie „Aim high“. Ein ironischer Kommentar auf einem Gebäude, das schon bald abgerissen wird.

 

Eintritt: 17 € VVK / 19 € AK

Zum Ticketshop